Roland Kruk
Art. 137 (1) Die Wählbarkeit von Beamten, Angestellten des öffentlichen Dienstes, Berufssoldaten, freiwilligen Soldaten auf Zeit und Richtern im Bund, in den Ländern und den Gemeinden kann gesetzlich beschränkt werden.
Unglaublich…! Die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes dürfen gesetzlich aus allen politischen Ämtern in Deutschland verbannt werden…! Gibt es ein deutlicheres Bekenntnis zur Gewaltenteilung? Warum also sitzen dann in allen politischen Ämtern Deutschlands, ein Großteil Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes…, allein im Deutschen Bundestag 190, wo es doch laut Gewaltenteilung kein einziger sein dürfte!? Nun, die Antwort ist ganz einfach, weil sie gegen die Verfassung durch Arbeitsplatzerhalt und Beförderung nach der Bundestagszeit privilegiert werden und somit nach der Bundestagszeit an Ihren alten Arbeitsplatz zurück können und befördert werden als ob sie Nie weg gewesen wären und sich durch diese Privilegierung massenweise, ohne jede Angst vor beruflichen Nachteilen, bewerben können! Das ist der einzige Grund! Also die "Väter und Mütter des Grundgesetzes" die diesen Artikel 137 Abs. 1 des Grundgesetzes geschaffen haben würden mein Vorbringen unterstützen…, aber wer verhindert seit 2009 das es belastbar bewertet wird…?